Stadeltheater Lauingen e. V.

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

 


Stadt Lauingen - (Unterstützung beim Erwerb der Auszeichnung "Fairtrade Town")

Neuigkeiten aus dem Stadeltheater

Seit Herbst letzten Jahres unterstützt das Stadeltheater die Stadt Lauingen bei dem Erwerb der Auszeichnung „Fairtrade Town“.
Wir sind stolz darauf, Teil der Fairtrade Town Kampagne zu sein und aktiv zum Aufbau einer gerechteren und nachhaltigeren Welt beizutragen. Als Teil dieser Bewegung setzen wir uns dafür ein, Fairtrade-Produkte zu fördern und Bewusstsein für die Bedeutung des fairen Handels zu schaffen.

Weiterlesen ...

 



Aktueller Spielplan






__________________________________________
Aktueller Spielplan der Gastspiele im Stadeltheater
2023/2024 (in Bildern):
Ein Klick auf die einzelnen Bilder führt Sie zu weiteren Informationen!
Kurzinfos gibt es rechts unter "Gastspiele"!

                                
Pumuckl zieht das                    The Good old Boys
große Los

Vergrößern des Flyers                                       Vergrößern des Flyers
durch KLICK aufs Bild!!                                     durch KLICK aufs Bild!!









_____________________________________




Vorankündigungen:




The Good old Boys

am 20.07.2024 - 20 Uhr
Eintritt frei!!



Pumuckl zieht das große Los

Sonntag
, 29.09.2024, 15:00 Uhr,
Einlass: 14:15 Uhr
Tickets 6 Euro, online unter www.stadeltheater.de,
Schreibwaren Eismann in Lauingen (nur Barzahlung möglich) oder an der Theaterkasse


______________________________________



Weitere Infos unter "Gastspiele"


Wichtige Informationen unter 09072/701495




Rückblick 2023




- Mehlprimeln Musikkabarett

    Früher muss Weihnachten wohl wirklich
    anders gewesen sein?!

_  
"Keine Angst vor Hotzenplotz"
    Topolino Kindertheater

- Jazz up und Olaf Ude
    Hommage an Heinz Erhardt

- Gogol & Mäx - Teatro Musicomico



Zum Aufführungsarchiv








- Die acht Frauen (Huit femmes)
     Kriminalkomödie von Robert Thomas
    Übersetzung Franz Martin


- Momo  von Michael Ende     (Junge Bühne)
    
Gemeinsame Theateraufführung
     mit der Jungen Bühne unterstützt vom Kinderschutzbund
     Regie Marlene Götz

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü